Sprung zum Inhalt / Skip to main content

die chronik der datenpannen

Alle Datenpannen, in denen es um Betriebsgeheimnisse geht

Senkung des Leizsind zu früh angekündigt

10.03.2016

In Neuseeland sollte der Leitzins von 2,5% auf 2,25% gesenkt werden. Ehe diese Information öffentlich gemacht wurde, erhalten bereits Journalisten zur Vorbereitung ihrer Texte diese Informationen. Einer dieser Journalisten gab diese Information vorzeitig weiter.

Kommentar hinzufügen

Steuerbescheide falsch zugestellt

04.02.2016

In der Verbandsgemeinde Wonnegau sind ca. 3000 Steuerbescheide an die falschen Adressaten verschickt worden. Verschiedene Empfänger haben neben den eigenen Steuerbescheid noch weitere bekommen. Der Fehler lag beim externen Dienstleister. Dieser hat Briefe mit gleichem Aktenzeichen zusammen getütet hat, obwohl die Briefe für verschiedene Orte vorgesehen waren.

Kommentar hinzufügen

US-Polizeigewerkschaft gehackt

30.01.2016

Unbekannte haben sich Zugriff zu den Daten der amerikanischen Polizeigewerkschaft Fraternal Order of Police verschafft und diese Daten vollumfänglich online ins Netz gestellt. Zu den Daten zählt einerseits die 330.000 Personen große Mitgliederdatenbank, aber auch Abstimmungen mit Behörden und regierungskritische Kommentare.

Kommentar hinzufügen

Festplattenabzug an der Uni Graz

07.01.2016

Die Daten auf dem Computer eines Grazer Professorin wurden entwendet. Unter den 47,2GB Datenvolumen befinden sich auch Prüfungsdaten.

Die Panne wurde Ende 2015 beim Chaos Communication Congress in Hamburg bekannt, allerdings stammen die Daten (insbesondere Prüfungsdaten) aus den Jahren 2011 bis 2013.

Kommentar hinzufügen

Sicherheitslücken im Umlauf

07.09.2015

Softwarefehler im Firefox verwaltet Mozilla in einer Instanz von Bugzilla. Die meisten dieser Daten sind online abrufbar. Sicherheitsrelevanten Informationen, wie bspw. zu Sicherheitslücken, sind nur einem eingeschränkten Kreis von Anwendern zugänglich. Mit Hilfe eines kompromittiert Kontos konnte ein Unbekannter Zugriff zu diese Daten erhalten.

Es ist naheliegend, dass die Kenntnis über diese Lücken gegen die Benutzer des Browsers eingesetzt werden können. Mit der Version Firefox 40.0.3 wurden alle Lücken, die damit in Umlauf kamen, geschlossen.

Kommentar hinzufügen

Gehaltsliste im Rucksack

10.08.2015

In einem Hamburger Park wurden nichtöffentliche Unterlagen des Hamburger Sportvereins entdeckt. Auf diesen waren u.a. die Gehaltslisten der Spieler, Angaben zu Prämien und Vertragsdetails zu entnehmen.

Die bisherige Erklärung war, dass ein Rucksack gestohlen worden ist.

Kommentar hinzufügen

Ungewollte Transparenz in Rheinberg

24.06.2015

Im Ratsinformationssystem der Stadt Rheinberg war der Konzessionsvertrag mit dem künftigen Betreiber des Erdgasnetzes ENNI öffentlich zugänglich, obwohl dieses Dokument nur für die nichtöffentliche Sitzung gedacht war.

Kommentar hinzufügen

Bei Serverneustart öffentliche Prüfungsnoten

09.06.2015

Die Prüfungsnoten des Jahres 2014 der der Universität Bern waren zusammen mit Adresse, Matrikelnummer und Heimatort waren für zwei Tage online einsehbar. Die Universität bezeichnet dies als „Verkettung unglücklicher Umstände”. Nach einem Stromausfall im Serverraum wurden die Systeme manuell wieder hochgefahren, bei dem der Fehler eintrat.

Kommentar hinzufügen

Interne Unterlagen der Friedrich-Ebert-Stiftung

05.06.2015

Bei der Friedrich-Ebert-Stiftung sind Unterlagen zu den Projekten in Asien, die für internen Gebrauch gedacht sind und in einem passwortgeschützten Bereich hätten liegen sollen, öffentlich erreichbar gewesen.

Kommentar hinzufügen

Öffentliche Kommunalpolitik in Landsberg

28.04.2015

In Landsberg standen auch alle nichtöffentlichen Sitzungsteile und Anlagen über mehrere Monate im Ratsinformationssystem zur Verfügung. Ursache war eine Fehlkonfiguration des Systems.

Einsehbar waren einerseits Erlöse von Grundstücksverkäufen bzw. -ankäufen, Besoldungsgruppen in der Verwaltung (insb. wurden 22 Beamte im Oktober 2014 in eine höhere Besoldungsgruppe beschlossen).

Kommentar hinzufügen

1 2 3 4 … 10 11