Sprung zum Inhalt / Skip to main content

die chronik der datenpannen

Alle Datenpannen von Oktober 2013

Empfänger vertauscht bei SEPA-Anschreiben

30.10.2013

Der Stromversorger SWE Stromversorgungs-GmbH Erding vertauchte bei ca. 30 Kunden die Kontodaten, als diese im Vorfeld der SEPA-Umstellung angeschrieben worden sind.

Kommentar hinzufügen

Online-Händler ausnahmsweise Opfer

18.10.2013

Die Verbraucherschutzzentrale NRW wollte eine Rundfrage an Online-Handler machen – und verschickte die Umfrage in einer Massenmail an alle Teilnehmer. Neben allgemeinen Firmenadressen waren auch einzelne Mitarbeiter angeschrieben worden.

Kommentar hinzufügen

Festspiele mit den Daten anderer

16.10.2013

Der Internetverkauf für Karten zu den Bayreuther Festspielen war den Ansturm nicht gewachsen – und war unmittelbar nach dem Verkaufsstart überlastet. Neben zeitweisen Ausfällen bekamen Kunden die Daten anderer Kunden, so insbesondere Anschriften, angezeigt. Die Betreiberfirma TMT schiebt die Ursache des Fehlers auf die Skriptsprache PHP.

Kommentar hinzufügen

Daten von Kinogängern auf Abwegen

12.10.2013

Die Duisburger Firma Kranikkom wurde Opfer einer Datenpanne. Das Unternehmen betreibt unter anderem den Onlinekartenverkauf für mehrere größere Kinoketten, datunter Cinedom, UCI und Cinepley. Unbekannte erlangten Zugiff auf den Server für cinedom. Ob Kundendaten tatsächlich entwendet worden sind, konnte bisher weder bestätigt noch ausgeschlossen werden. Die Kinokette warnte bereits die Nutzen. Die Unternehmenssprecherin zum Vorgang:

Auf Grund der Natur des Angriffs können wir leider nicht völlig ausschließen, dass Kontodaten entwendet wurden, auch wenn wir sofort nach der Entdeckung erste Gegenmaßnahmen ergriffen haben. Diese Kontodaten könnten ggf. dazu verwendet werden, auf Onlineshops ebenfalls für die Zahlung per Lastschrift zugunsten von Betrügern eingesetzt zu werden.

Kommentar hinzufügen

Chronik der Arztbesuche

08.10.2013

Anonymous Austria veröffentliche ein Datenleck, mit dem Zugang auf die Daten der österreichischen Sozialversicherung bestand. Im System sind 15 Mio personenbezogene Daten gespeichert. Zu den Datensätzen gehören neben Kontaktinformationen vor allem die Liste der besuchten Ärzte und Spitäler.

Kommentar hinzufügen

Falsche Einschulungsbögen

07.10.2013

Die Stadt Mülheim verschickte Einschulungsbögen an die Eltern. Allerdings vertauschte die Poststelle nach einem Papierstau die Unterlagen, so dass die Eltern teilweise die Bögen anderer Kinder bekamen.

Kommentar hinzufügen

Die Personalausweiskopie weht durch die Straßen

04.10.2013

Ein Mobilfunkladen in Kaiserslautern entsorgte Dokumente mit personenbezogenen Daten (Verträge, Bankverbindungen, Ausweiskopien) nicht fachgerecht (bzw. schredderte sie), sondern entsorgte sie in einer üblichen Papiertonne. Aus dieser Tonne verteilten sich die Dokumente auf die umliegende Straße.

Kommentar hinzufügen

Kundendaten von Adobe gestohlen

03.10.2013

Bei Adobe ist es zu einem Datendiebstahl gekommen, bei der die Kundendaten aus dem eigenen Verkaufssystem abgegriffen worden sind. Insgesamt sind weltweit 2,9 Mio Kunden betroffen. Zu den Datensätzen gehören u.a. Kundennummern, Gültigkeitsdaten von Kredit- und EC-Karten sowie Kennwörtern. Insbesondere die Kennwörter und verschiedene Nummern waren verschlüsselt.

Kommentar hinzufügen