Sprung zum Inhalt / Skip to main content

die chronik der datenpannen

Daten von Pornokunden geleckt

Letzte Aktualisierung: 03.04.2009

Zusammenfassung

Dieses Datenleck betrifft 17000000 Datensätze und wurde um den 09.03.2006 in den Medien bekannt.

Details

Der Firma iBill sind Daten über Pornokunden abhanden gekommen. Die Firma ist auf Transaktionen im Pornobereich spezialisiert. Im Umlauf sind ganze Datensätze einschließlich Adressen und Mailadressen. Die Kreditkartendaten sind nicht darunter.

Möglicherweise ist iBill nicht der Verursacher der Datenpanne. Jedenfalls streitet die Firma das Malheur ab.

Beteiligte Verursacher

Betroffene Länder

Betroffene Datenarten

Referenzen / Quellen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Kommentar hinzufügen


Freiwillige Angabe

Freiwillige Angabe

Wieviel ist 40 plus 2?