Sprung zum Inhalt / Skip to main content

die chronik der datenpannen

Autovervollständigung zur Datenpanne

Letzte Aktualisierung: 23.03.2016

Zusammenfassung

Dieses Datenleck betrifft 1000 Datensätze und wurde um den 21.03.2016 in den Medien bekannt.

Details

Man tippt im E-Mail-Programm die ersten Buchstaben einer Adresse ein, das System schlägt automatisch eine Vervollständigung vor. Sie scheint plausibel zu klingen. Zwei Klicks. Und ein falscher Empfänger hat das Dokument.

So geschehen beim Mannheimer Energieversorger MVV Energie AG. Dort ging eine E-Mail mit einem Anhang von 1000 Kundendaten an eine außenstehende Privatperson. Zu den Datensätzen gehören Namen und Bankverbindungen.

Beteiligte Verursacher

Betroffene Länder

Betroffene Datenarten

Referenzen / Quellen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Kommentar hinzufügen


Freiwillige Angabe

Freiwillige Angabe

Wieviel ist 40 plus 2?