Sprung zum Inhalt / Skip to main content

die chronik der datenpannen

Notenlehre an der Hochschule Luzern

Letzte Aktualisierung: 17.09.2013

Zusammenfassung

Dieses Datenleck betrifft 250000 Datensätze und wurde um den 06.09.2013 in den Medien bekannt.

Details

Auf der Webseite der Schweizer Hochschule Luzern befand sich ein Dokument, auf dem die Noten aller Studierenden öffentlich gemacht wurde. Es enthielt allerdings keine Zuordnung zu einem Namen, sondern zu einer Matrikelnummer, die schweizweit vergeben wird. Das heißt, die Nummer behält man auch nur dem Wechsel der Hochschule bei. Die Piratenpartei, die das Problem publik machte, wies unter anderem auch darauf, dass diese Nummer auch in der E-Mail-Adresse der Studenten verwendet wird.

Die Hochschule entfernte daraufhin das Dokument und verwies, dass diese Zuordnung zum Namen „nur über Insiderwissen möglich” sei.

Beteiligte Verursacher

Betroffene Länder

Betroffene Datenarten

Referenzen / Quellen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Kommentar hinzufügen


Freiwillige Angabe

Freiwillige Angabe

Wieviel ist 40 plus 2?