Sprung zum Inhalt / Skip to main content

die chronik der datenpannen

Uber dem Gesetz

Letzte Aktualisierung: 02.03.2015

Zusammenfassung

Dieses Datenleck betrifft 50000 Datensätze und wurde um den 27.02.2015 in den Medien bekannt.

Details

Unbefugte konnten sich Zugriff auf die Datenbank von ca. 50.000 Fahrern des Fahrdienstleisters UBER verschaffen. Dort war es möglich, die Führerscheinnummern abzugreifen.

Der Vorgang ereignete sich im Mai 2014, im September 2014 wurde er entdeckt und im Februar 2015 publiziert.

Beteiligte Verursacher

Betroffene Länder

Betroffene Datenarten

Referenzen / Quellen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Kommentar hinzufügen


Freiwillige Angabe

Freiwillige Angabe

Wieviel ist 40 plus 2?