Sprung zum Inhalt / Skip to main content

die chronik der datenpannen

Alle Datenpannen von April 2012, die von National Health Service (mit)verusacht worden sind

Britische Gesundheitsbehörde verliert Liste über Geburten

16.04.2012

Der britischen Gesundheitsbehörde National Health Service ging eine auf einem USB-Stick befindliche Liste mit Namen und Geburtsdaten von 30 Kindern verloren. Außerdem enthielt der USB-Stick Befunde über eine Ohrenuntersuchung bei weiteren drei Kindern. Das wäre vermutlich nicht tragisch, wenn der USB-Stick verschlüsselt gewesen wäre.

1 Kommentar

NHS-Mitarbeiter verliert USB-Stick

16.04.2012

Ein Mitarbeiter des South London health care trust, einer Unterorganisation des britischen National Health Service, hat einen unverschlüsselten USB-Stick verloren, auf welchem sich medizinische Daten von 600 werdenden Müttern befanden. Der Mitarbeiter hatte die Daten auf den Stick kopiert um daran zu Hause zu arbeiten.

Kommentar hinzufügen