Sprung zum Inhalt / Skip to main content

die chronik der datenpannen

VZnet: Nutzerprofile auf allen drei Netzwerken ausgelesen

Letzte Aktualisierung: 04.07.2011

Zusammenfassung

Dieses Datenleck betrifft 48000 Datensätze und wurde um den 17.10.2009 in den Medien bekannt.

Details

Ein Cracker hat aus den sozialen Netzwerken der VZnet-Gruppe StudiVZ, MeinVZ und SchülerVZ automatisiert Profildaten ausgelesen. Es hatte in den vergangenen Tagen bereits einen ähnlichen Fall gegeben. Ein Bot ist innerhalb der drei Communities von Freund zu Freund gesprungen und hat auf diese Weise die Profile abgegrast. In der so erzeugten Datenbank wurden unter anderem Wohnort, Geburtsdatum, Beziehungsstatus, Hobbys, Lieblingsmusik und Lieblingsfilm gespeichert.

Es kann als sicher angenommen werden, dass 48.000 Profile kopiert wurden. Vermutlich waren es aber deutlich mehr.

Beteiligte Verursacher

Betroffene Länder

Betroffene Datenarten

Referenzen / Quellen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Kommentar hinzufügen


Freiwillige Angabe

Freiwillige Angabe

Wieviel ist 40 plus 2?