Sprung zum Inhalt / Skip to main content

die chronik der datenpannen

Alle Datenpannen von Mai 2011, die von Sony (mit)verusacht worden sind

Sony-Serie – Heute: Sony-Ericsson Kanada

25.05.2011

Kriminelle haben aus der Kundendatenbank von Sony Ericsson Mobile in Kanada 2000 Datensätze gestohlen. Es soll sich dabei um Namen und E-Mail-Adressen gehandelt haben. Die Webseite wurde nach dem Angriff vorerst vom Netz genommen.

Kommentar hinzufügen

Sony-Serie – Heute: Griechenland

24.05.2011

Von einer griechischen Musik-Webseite wurden 8.500 Nutzerdaten gestohlen, darunter Namen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen. Der Betreiber, Sony, betont, dass darunter keine Kreditkarteninformationen gewesen seien. Die Website wurde nach dem Angriff geschlossen.

Bereits vor einigen Tagen wurden die Webseiten von Musikern auf einem griechischen Sony-Server manipuliert (defaced). Ob dabei auch Kundendaten ausgespäht wurden ist allerdings unklar.

Kommentar hinzufügen

Sony-Serie – Heute: Der So-Net-Bonus

21.05.2011

So-Net ist ein japanischer Internetprovider. Es handelt sich dabei um ein Tochterunternehmen von Sony. Kriminellen gelang es das Bonussystem des Providers zu hacken und auf diese Weise Punkte im Wert von 100.000 Yen (860 Euro) zu erbeuten.

Sony ist zur Zeit von einer Welle von Angriffen betroffen, welche das unzureichende Investment in die Sicherheit von Webportalen dokumentieren.

Kommentar hinzufügen

Sony-Serie – Heute: Thailand

20.05.2011

Betrüger drangen in einen thailändischen Server von Sony (habehdworld.sony.co.th) ein und installierten dort eine Phishing-Seite. Wie die Internet-Security-Firma F-Secure herausfand wurden darüber Kreditkartendaten italienischer Sony-Kunden abgegriffen. F-Secure sperrte die Webseite für seine Kunden, was in einigen Medien fälschlicherweise so interpretiert wurde, dass die Seite generell gesperrt ist.

Kommentar hinzufügen