Sprung zum Inhalt / Skip to main content

die chronik der datenpannen

USB-Stick auf Parkplatz gefunden

Letzte Aktualisierung: 29.12.2008

Zusammenfassung

Dieses Datenleck betrifft 12000000 Datensätze und wurde um den 03.11.2008 in den Medien bekannt.

Details

Und wieder einmal verursachten britische Behörden eine Datenpanne: ein USB-Stick enthielt Benutzernamen und Kennwörter für ein Computersystem der Regierung. Über diese Plattform konnten Renten- und Kindergeldanträge sowie Steuererklärungen online erledigt werden. Über das Ausmaß der Panne gehen die Ansichten zwischen Behörde und Presse weit auseinander: die Behörde spricht von einer „Handvoll Leute” und die Kennwörter seien verschlüsselt. Die „Mail on Sunday” berichtet dagegen, daß ein Zugang zu den Daten von zwölf Millionen Menschen möglichen gewesen wäre. Auf jeden Fall hat die Regierung erst einmal reagiert und das System vorrübergehend geschlossen.

Beteiligte Verursacher

Betroffene Länder

Betroffene Datenarten

Referenzen / Quellen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Kommentar hinzufügen


Freiwillige Angabe

Freiwillige Angabe

Wieviel ist 40 plus 2?