Sprung zum Inhalt / Skip to main content

die chronik der datenpannen

Laptop-Klau bei PR-Beratung – Pfizer-Daten weg

Letzte Aktualisierung: 06.07.2011

Zusammenfassung

Dieses Datenleck betrifft 950 Datensätze und wurde um den 16.08.2007 in den Medien bekannt.

Details

Innerhalb kurzer Zeit ist das schon die zweite Datenpanne von welcher der Pharmaproduzent Pfizer betroffen ist. Vor zwei Monaten waren über eine Tauschbörsensoftware Personaldaten an die Öffentlichkeit gelangt. Wie jetzt bekannt wurde haben Unbekannte bereits davor einen Laptop aus einem Dienstwagen der Axia Public Relations gestohlen. Auf dem Rechner waren neben anderen Details Namen und Sozialversicherungsnummern von 950 Pfizer-Angestellten gespeichert. Die Festplatten oder Dateien waren trotz der sensiblen Informationen nicht verschlüsselt. Der Diebstahl soll sich bereits am 31. Mai zugetragen haben. Erst am 21. Juli wurden die betroffenen Mitarbeiter informiert.

Beteiligte Verursacher

Betroffene Länder

Betroffene Datenarten

Referenzen / Quellen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Kommentar hinzufügen


Freiwillige Angabe

Freiwillige Angabe

Wieviel ist 40 plus 2?