Sprung zum Inhalt / Skip to main content

die chronik der datenpannen

Alle Datenpannen von October 2011 mit weltweiter Bedeutung, in denen es um Betriebsgeheimnisse geht

Lücke bei Shop-Hoster ermöglicht Zugriff auf 1,2 Mio. Kundendaten

31.10.2011

Appia ist ein Unternehmen, welches sowohl die Software, als auch das Hosting für Shops, welche Smartphone-Apps verkaufen, anbietet. Hacker von Anonymous haben eine Sicherheitslücke ausgenutzt und so Zugriff auf interne Daten erlangt. Neben 100 Gigabyte Smartphone-Apps, Server-Zugangsdaten und zwei Paypal-Accounts erbeuteten sie private Daten, einschließlich Kontodaten, von Softwareentwicklern und 1,2 Mio. Kundendaten.

Letzteres wurde möglich dank einer zentralen Datenbanklösung für mehrere große Shops. Appia hostet Shops unter anderem für Chip, Dell, Gamesload, Inside-Handy, Opera und Samsung.

Da Appia trotz mehrerer Hinweise die Sicherheitslücken nicht geschlossen hat, haben die Hacker einen Teil der Daten schrittweise veröffentlicht. Es bleibt zu hoffen, dass die Kundendaten wie angekündigt allenfalls anonymisiert oder am besten gar nicht veröffentlicht werden.

Kommentar hinzufügen

500.000 Kundendaten einer Immobilienfirma

12.10.2011

BlueHOMES ist eine international tätige Immobilienfirma mit Sitz in München. Einem Cracker ist es gelungen über eine SQL-Injection an die Kundendatenbank der Firma zu gelangen, welche er veröffentlichte. Diese enthält rund 500.000 Namen und Adressen. Parallel wurden auch weitere Firmendaten veröffentlicht, wie Details über deren Mailserver und ihren Skype-Account.

Kommentar hinzufügen